Angriff auf Rabbiner

 Nach dem Angriff auf einen Rabbiner erschien folgende Mitteilung im arcor-newsticker. Der Leser möge selbst ein Urteil darüber fällen, ob die Bezeichnung "Scheiß Jude" VERMUTLICH oder OFFENSICHTLICH antisemitisch eingestellt war. Was für Alternativen gäbe es noch für den propalästinesischen- kollektivistischen Einheitsjargon: Vielleicht war der Angriff auch "nur" Ausdruck eines palästinensichen Freiheitskämpfers, dem keine anderen Mittel blieben, um sich gegen die zionistischen Eroberer zur Wehr zu setzen.


10.09.2007, 12:15 Uhr  
  Polizei vermutet antisemitisches Motiv für Angriff auf Rabbiner  
  Frankfurt/Main (dpa) - Der Messer-Angriff auf einen Rabbiner in Frankfurt am Main hatte aller Wahrscheinlichkeit nach einen antisemitischen Hintergrund. Nach Polizeiangaben rief der unbekannte Täter «Scheiß-Jude. Ich bring' Dich um!», bevor er dem jüdischen Geistlichen am Abend ein Messer in den Bauch stieß. Von dem arabisch aussehenden Mann fehlte noch jede Spur. Die Veröffentlichung eines Phantombildes brachte zunächst keine entscheidenden Hinweise. Dem 42 Jahre alten Rabbiner geht es nach einer Operation inzwischen besser.
 
 

 

10.9.07 13:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de